31Jul

Qualifizierungsbausteine der LAG:WfbM Niedersachsen

Der LAG:WfbM-Fachtag Qualifizierungsbausteine vom 18.05.2015 ist ausgewertet und weitere Informationsmaterialien stehen den LAG:WfbM-Mitgliedern jetzt zur Verfügung.

Im Rahmen der Fachtag-Auswertung durch die Vorbereitungsgruppe wurde beschlossen, dass die bisherigen Projektgruppen in zum Teil veränderter/ergänzter Zusammensetzung weiterarbeiten, um weitere Qualifizierungsbausteine und eventuell auch Arbeitsmaterialien in den bisherigen 5 Berufsbildern Metallbauer, Tischler, Lager-Logistik, Hauswirtschaft sowie Garten- und Landschaftsbau zu erstellen. Fachtags-Teilnehmer, die sich für diese 5 Berufsbilder zur Mitarbeit gemeldet haben, werden hierzu nach Möglichkeit mit eingebunden. Zu anderen Berufsbildern gab es beim LAG:WfbM-Fachtag leider nur einzelne Interessens-Meldungen, so dass hierfür bisher leider keine neuen Arbeitsgruppen gebildet werden konnten. Weitere Interessenten können sich aber gern jederzeit bei der LAG:WfbM-Geschäftsstelle melden.

Die Beantwortung der beim LAG:WfbM-Fachtag gesammelten offenen Fragen wurde in die „Hinweise zu Qualifizierungsbausteinen der LAG:WfbM Niedersachsen“ eingearbeitet. Dieses Hinweis-Papier vermittelt damit einen Gesamtüberblick über alle wichtigen und grundsätzlichen Informationen zu Hintergrund, Erstellung und Anwendung der LAG:WfbM-Qualifizierungsbausteine für Menschen mit Behinderung in WfbM. Das LAG:WfbM-Hinweis-Papier ist auch zusammen mit anderen wichtigen Dokumenten zu Qualifizierungsbausteinen im internen Bereich der LAG:WfbM-Homepage im Ordner „Qualifizierungsbausteine“ hinterlegt.

Darüber hinausgehende Fragen aus den Einrichtungen werden im selben Ordner in der Datei „Fragen und Antworten zu Qualifizierungsbausteinen“ aufgegriffen und beantwortet.

Weiterhin stehen in demselben Ordner zum einen die Berufsausbildungsvorbereitungs-Bescheinigungsverordnung (BAVBVO) als grundlegende Verordnung für Qualifizierungsbausteine zur Verfügung. Die dazugehörigen Formulare für Qualifizierungsbild, Teilnahmebescheinigungen und Zeugnis sind darin enthalten und auch noch einmal zur besseren Nutzung separat hinterlegt. Gleichfalls verfügbar sind dort in einer Datei Hinweise des Bundesinstitutes für Berufsbildung (BiBB) zu Qualifizierungsbausteinen.

Die bisher außerordentlich hohe Anzahl an Aufrufen der LAG:WfbM-Qualifizierungsbausteine sowie der dazugehörigen Dokumente im internen Bereich der LAG:WfbM-Homepage zeigt das erfreulich sehr große Interesse der LAG:WfbM-Mitglieder am Thema.

Bei weitergehenden (Rück-)Fragen können Sie sich jederzeit an die LAG:WfbM-Geschäftsstelle wenden:

Tel.: 0511 / 70 81 04 64

Mail: info@lag-wfbm-niedersachsen.de

Die LAG:WfbM ist inzwischen bestrebt, das begonnene Gespräch mit dem Kultusministerium zum Thema berufsschulische Bildung zu Qualifizierungsbausteinen wieder aufzunehmen und fortzuführen.

Jetzt kommt es darauf an, die bereits vorhandenen zertifizierten LAG:WfbM-Qualifizierungsbausteine für Menschen mit Behinderung in WfbM in der Praxis der WfbM vor Ort einzuführen und Erfahrungen damit zu sammeln sowie weitere Bausteine und Arbeitsmaterialien hierfür zu erarbeiten.


Qualifizierungsbausteine

Berufliche Qualifizierung

Berufliche Bildung

Zertifizierte Qualifizierungsbausteine
31. Juli 2015 // Praxis und Konzepte