Aktuelles

07Okt

Neue Mitglieder im LAG:WfbM-Vorstand

In der letzten LAG:WfbM-Vorstandssitzung am 11.09.2019 hat Prof. Burghardt Zirpins als LAG:WfbM-Vorsitzender Bernd Hermeling als langjähriges Vorstandsmitglied verabschiedet und Nahid Chirazi sowie Andrea Sewing als neue Vorstandsmitglieder begrüßt.

Bernd Hermeling war seit 2005 Geschäftsführer der damaligen Paritätischen Gesellschaft Behindertenhilfe in Stadthagen, die sich später in Paritätische Lebenshilfe Schaumburg-Weserbergland (PLSW) umbenannt hat. Ab Anfang 2009 war er als RAG:WfbM-Vorsitzender Mitglied im LAG:WfbM-Vorstand, hat dort wie auch in verschiedene Arbeitsgruppen immer aktiv mitgearbeitet, zuletzt auch in der AG Wirtschaft sowie der AG Werkstätten und ihre Träger. In der Inklusions-Diskussion hat er sich immer dafür eingesetzt, Werkstätten als Teil eines inklusiven Arbeitsmarktes zusehen. Prof. Zirpins dankte Bernd Hermeling im Namen des gesamten LAG:WfbM-Vorstandes herzlich für seine aktive und engagierte Mitarbeit.

7. Oktober 2019 // News
07Okt

Deutsch-polnischer Kongress in Großpolen

Die seit dem Jahre 2006 bestehende Kooperation zwischen Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) in Niedersachsen und Werkstätten der Region Großpolen wurde im Rahmen eines gemeinsamen Kongresses am 25./26.09.2019 in Mosina/Großpolen reflektiert und weiterentwickelt.

Geschäftsführer, Leitungs- und Fachkräfte aus den jeweils an der Kooperation beteiligten Werkstätten aus Niedersachsen und Großpolen waren nach Mosina angereist, um gemeinsam einen Rückblick über ihre bisherige Kooperation zu halten, über mögliche neue Formen nachzudenken und sich auszutauschen sowie auch einen Blick in den europäischen Vergleich vorzunehmen.

7. Oktober 2019 // News, Praxis und Konzepte
02Sep

LAG:WfbM-Niedersachsen - Geschäftsführer (m/w/d) gesucht

Die LAG:WfbM Niedersachsen ist engagierter innovativer Akteur zur konzeptionellen Weiterentwicklung bildungs- und arbeitsbezogener Teilhabeleistungen und der Sicherstellung hierzu notwendiger politischer und leistungsrechtlicher Rahmenbedingungen.
Im Rahmen einer altersbedingten Nachfolgeregelung sucht die LAG:WfbM Niedersachsen zu Mitte 2020 für ihre Geschäftsstelle in Hannover eine

G e s c h ä f t s f ü h r u n g

in Vollzeit.

2. September 2019 // News
12Aug

LAG:WfbM-Modellprojekt Übergang TaFö – EV WfbM

Menschen mit hohem Assistenzbedarf sind bildungsfähig, diese Fähigkeit endet nicht automatisch mit der Schulbildung, sondern muss in der Beruflichen Bildung fortgesetzt werden. Die LAG:WfbM Niedersachsen engagiert sich schon seit langem für den Personenkreis der Menschen mit hohem Assistenzbedarf und setzt sich für verbesserte Rahmenbedingungen ein, damit auch dieser Personenkreis zu seinem Recht auf Berufliche Bildung in der für ihn angemessenen Form kommt.
Auf der Grundlage eines Grundsatzbeschlusses der LAG:WfbM-Mitgliederversammlung im November 2014 zum Thema „Berufliche Bildung und Teilhabe am Arbeitsleben für Menschen mit hohem Assistenzbedarf in Niedersachsen“ hat eine Arbeitsgruppe ein Konzept für ein Modellprojekt zum Thema Berufliche Bildung für diesen Personenkreis erarbeitet. Danach ist es gelungen, das Konzept mit dem Landessozialamt als überörtlichem Sozialhilfeträger und der Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen der Bundesagentur für Arbeit als zuständige Leistungsträger abzustimmen und schließlich zur Umsetzung zu vereinbaren.

12. August 2019 // News, Praxis und Konzepte, Politik
23Jul

WfbM-Übergänge allgemeiner Arbeitsmarkt 2018

Wie jedes Jahr hat die Arbeitsagentur Hannover der Bundesagentur für Arbeit im Vergleich zu den Vorjahren einen Bericht über Übergänge/Beschäftigungen von Menschen mit Behinderung aus WfbM auf den allgemeinen Arbeitsmarkt erstellt. Der Bericht enthält auch Angaben darüber, wie viele WfbM-Beschäftigte in 2018 das Budget für Arbeit in Anspruch genommen haben.

Am Stichtag 31.10.2018 wurden in Niedersachsen insgesamt 34.324 Menschen mit Behinderung in 79 anerkannten Werkstätten beschäftigt, gefördert und betreut.
Davon:
im Eingangsverfahren (EV)/ Berufsbildungsbereich (BBB): 3.859
im Arbeitsbereich (AB): 28.798
in Fördergruppen (FB), die der Werkstatt angegliedert sind (gem. § 219 Abs. 3 SGB IX): 1.667

23. Juli 2019 // News, Praxis und Konzepte, Politik
15Jul

Projekt SCHICHTWECHSEL 2020 der LAG:WfbM Niedersachsen

Beim Projekt SCHICHTWECHSEL tauschen in WfbM und bei anderen Leistungsanbietern beschäftigte Menschen mit Behinderung an einem festgelegten Termin für einen Tag ihren Arbeitsplatz mit Arbeitsnehmern/innen des allgemeinen Arbeitsmarktes. Durch diesen SCHICHTWECHSEL soll auch ein Sichtwechsel des längst nicht immer stimmigen Bildes von der Leistungsfähigkeit von Menschen mit Behinderung und von WfbM in der Öffentlichkeit angestoßen und erreicht werden.
Die LAG:WfbM Berlin hat zusammen mit der LAG:Werkstatträte Berlin das Projekt SCHICHTWECHSEL konzipiert und bereits mit sehr großem Erfolg durchgeführt. Aufgrund der großen auch medienwirksamen Wirkung des Projektes hat die LAG:WfbM Niedersachsen beschlossen, das Projekt SCHICHTWECHSEL auch in Niedersachsen landesweit im Jahre 2020 durchzuführen.

15. Juli 2019 // News, Praxis und Konzepte, Politik, Werkstatträte
02Jul

Vitus unter den TOP 100 Innovatoren

Vitus unter den TOP 100 Innovatoren: Ehrung der innovativsten Mittelständler Deutschlands
Mit rund 1.200 Gästen aus mittelständischen Wirtschafts- und Beratungsunternehmen
Deutschlands war die Frankfurter Jahrhunderthalle am vergangenen Freitagabend prall
gefüllt. Anlass war die 26. Verleihung des jährlichen Innovationspreises „TOP 100“. Auch
die Vitus Betriebsgesellschaften aus Meppen haben 2019 den Sprung unter die Besten
geschafft. Dr. Gerhard Knoll, Vorsitzender der Vitus Trägerstiftung und Michael Korden,
Vitus Geschäftsführer, wurden daher stellvertretend von dem Mentor des Wettbewerbs,
Ranga Yogeshwar, sowie dem wissenschaftlichen Leiter des Vergleichs, Prof. Dr. Nikolaus
Franke, und compamedia in der Frankfurter Jahrhunderthalle ausgezeichnet. Anhand einer
wissenschaftlichen Systematik bewertet TOP 100 das Innovationsmanagement
mittelständischer Unternehmen und die daraus resultierenden Innovationserfolge. In dem
unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte Vitus besonders in der Kategorie „Innovative
Prozesse und Organisation“.

2. Juli 2019 // News, Politik
28Mai

IHK-Sozialtransfer-Preis: Jobcoaching für Menschen mit Handicap

Lebenshilfe Braunschweig zum zweiten Mal mit IHK-Sozialtransfer-Preis ausgezeichnet

Zehn Jahre Sozialtransfer-Preis der Industrie- und Handelskammer (IHK) Braunschweig: über eine dieser besonderen Auszeichnungen darf sich die Lebenshilfe Braunschweig nun schon zum zweiten Mal freuen.
"Jobcoaching für Menschen mit Handicap“ lautete der Titel, der schon vermuten lässt, was die Ziele hinter der Projekt-Idee sind. Produziert wurde ein Clip zum Thema Vorstellungsgespräch, es gibt eine Broschüre zum Dresscode, einen Bewerbungsgenerator, der Stärken und Schwächen aufzeigt oder auch Module für Bewerbungsschreiben und vieles mehr. Ein professioneller Filmemacher und das Braunschweiger Büro für Leichte Sprache der Lebenshilfe Braunschweig gaben hierbei weitere Impulse.

28. Mai 2019 // News, Praxis und Konzepte
17Mai

Vernissage inklusiver Bilder in Hannover

Zahlreiche Besucher in der gemeinsamen Geschäftsstelle LAG:WfbM und LAG Freie Wohlfahrtspflege

Erstmals führen LAG:WfbM und LAG Freie Wohlfahrtspflege (LAG FW) Niedersachsen in ihrer Geschäftsstelle eine gemeinsame Kunstausstellung inklusiver Bilder durch. Die Ausstellung umfasst Bilder des „Atelier Wilderers“ in Trägerschaft der proTeam Himmelsthür gGmbH Hildesheim und dem Projekt Atelier „form.Art“ der Paritätischen Lebenshilfe Schaumburg-Weserbergland GmbH in Stadthagen. Sie zeigt zahlreiche Kunstwerke von Menschen mit und ohne Behinderung der beiden inklusiven Ateliers.

17. Mai 2019 // News
08Mai

Budget für Arbeit - Arbeitgeberverband Braunschweig informiert sich

Aufmerksame Zuhörer und interessierte Fragestellungen gab es beim Treffen des Arbeitskreises HR Recht und Praxis, zu dem der Arbeitgeberverband Personalverantwortliche der Region Braunschweig diesmal mit der Lebenshilfe Braunschweig als Gastgeber eingeladen hatte. Eine gute Gelegenheit für Lebenshilfe-Geschäftsführer Detlef Springmann, das "Budget für Arbeit" vorzustellen.

8. Mai 2019 // News, Praxis und Konzepte, Politik
1 2 3 4 5 6 7