Praxis und Konzepte

07Dez

Harz-Weser-Werkstätten erneut ausgezeichneter Arbeitgeber in der Region

In einer deutschlandweiten Studie des Kölner Analyseinstituts ServiceValue im Auftrag der WirtschaftsWoche ist die Harz-Weser-Werke gGmbH mit einem Platz in der Spitzengruppe als „Wertvoller Arbeitgeber“ des Landkreises Göttingen ausgezeichnet worden. Die Harz-Weser-Werke setzten sich dabei gegen 2.158 regionale Arbeitgeber verteilt auf insgesamt 54 Landkreise und 17 kreisfreie Städte durch und nahmen eine Spitzenposition in Bezug auf die Fragestellung nach ihrem Gemeinwohlbeitrag für den Landkreis Göttingen ein.

7. Dezember 2019 // News, Praxis und Konzepte
21Okt

LAG:WfbM-Fachtagung „Berufliche Bildung für Menschen mit Behinderung in WfbM und bei anderen Leistungsanbietern in Niedersachsen“ am 05. September 2019

Teilhabe am Arbeitsleben ist der Schlüssel für ein selbstbestimmtes
Leben. Berufliche Bildung erhöht für Menschen mit Behinderung ganz deutlich die Möglichkeiten, entsprechend ihren Fähigkeiten selbstbestimmt am Arbeitsleben teilzuhaben. Aus diesem Grund sind die Werkstätten für behinderte Menschen in Niedersachsen in Zusammenarbeit mit der LAG:WfbM schon seit einiger Zeit auf dem Weg der qualitativen Weiterentwicklung der Beruflichen Bildung.

Bei der LAG:WfbM-Fachtagung „Berufliche Bildung für Menschen mit Behinderung in WfbM und bei anderen Leistungsanbietern in Niedersachsen“ am 05.09.2019 informierten sich und diskutierten ca. 160 Fachleute aus WfbM und bei anderen Leistungsanbietern aus ganz Niedersachsen exemplarisch über den derzeitig aktuellen Stand sowie Weiterentwicklungsmöglichkeiten im Bereich Berufliche Bildung in WfbM.

21. Oktober 2019 // News, Praxis und Konzepte
20Okt

Berufsbildungsbereich WWL Lebenshilfe Cuxhaven

Bildung, Individualität, Teilhabe sind die leitenden Worte im Berufsbildungsbereich. Die Frage, die gestellt werden muss, lautet:
Wie kann der Berufsbildungsbereich die Anforderungen erfüllen, die an ihn gestellt werden, um jedem/jeder einzelnen Teilnehmer*in, der/die in eine WfbM einmündet, die Chance zu geben, die oben genannten Ziele zu erreichen?

Eine Antwort auf diese Frage findet sich in der Ausgestaltung der Schulungsstelle der WWL Cuxhaven, die ein Baustein im Gesamtkonstrukt des Berufsbildungsbereiches darstellt. Neben der Schulungsstelle gehören noch die Berufsbildenden Schulen, die Fachgruppenleiter für die berufspraktische Unterweisung, die Bildungsbegleitung und die Arbeitsbegleitenden Angebote zu den Pfeilern des Berufsbildungsbereiches.

20. Oktober 2019 // News, Praxis und Konzepte
14Okt

Kooperation Modellbauwelten und Heide-Werkstätten

Seit Januar 2019 wird unter dem Snow-Dome, der Ski-Indoorhalle in Bispingen, an der wohl größten Modelleisenbahn der Welt gearbeitet. Unterhalb der Piste entstehen auf gut 12.000 Quadratmetern fünfzig Themenwelten mit unterschiedlichen Landschaften und Kulissen. Bis zu dreißig begeisterte Modellbauer sind seit Beginn des Jahres emsig dabei, das erklärte Ziel, den Weltrekord und den Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde zu verwirklichen – mit dabei auch Mitarbeiter der Heide-Werkstätten, einer Einrichtung für Menschen mit geistiger Behinderung.

14. Oktober 2019 // News, Praxis und Konzepte
11Okt

Netzwerk inklusiver Betrieb im Emsland wächst

Die Vitus Akademie Gut Kellerberg in Haren Emmeln hat bei einer Veranstaltung rund 80 geladenen Gästen vielfältige Angebote rund um das Thema berufliche Qualifizierung und Teilhabe am Arbeitsleben für Menschen mit Behinderung vorgestellt.

Acht neue Mitglieder sind in den letzten Monaten dem emsländischen Netzwerk „inklusiver Betrieb“ beigetreten, im Rahmen der Veranstaltung wurden deren anwesende Vertreter ausgezeichnet.

11. Oktober 2019 // News, Praxis und Konzepte
10Okt

ProTeam Himmelsthür goes M’era Luna Festival Crew

Im August feierte eines der größten Festivals der „schwarzen Szene“ seinen 20. Geburtstag: das M’era Luna Festival. Das ausverkaufte Festival lockte tausende Liebhaber düsterer Klänge aus ganz Europa auf das Gelände des Flugplatzes Drispenstedt in Hildesheim. Dank zahlreicher nationaler und internationaler Bands und einem aufwendigen Rahmenprogramm sollte das Festival auch in diesem Jahr wieder zu einem spektakulären Familientreffen der alternativen und schwarzen Szene werden.

Das M’era Luna Festival gilt als Vorzeigefestival für die Gothic-Szene und erreicht alljährlich ca. 25.000 Besucher, darunter auch immer mehr Menschen mit Beeinträchtigung.

10. Oktober 2019 // News, Praxis und Konzepte
08Okt

Azubi-Seitentausch Lebenshilfe Braunschweig

Gemeinsam tüfteln, anpacken und voneinander lernen: das ist das Erfolgsrezept der gemeinsamen Projektarbeit der Lebenshilfe Braunschweig und der MAN Trucks & Bus, MAN Academy Salzgitter. Das Projekt „Seitentausch“ ist eine Fortsetzungsgeschichte. Bereits seit mehreren Jahren treffen sich beide Azubi-Gruppen, um Wissen und Erfahrungen in den Bereichen Holz- und Metallverarbeitung auszutauschen. Ein inklusives Mut-Mach-Projekt, das zurecht 2015 mit dem IHK-Sozialtransferpreis und 2018 mit dem „Rückenwind“-Preis der großen „Gemeinsam“-Aktion der Braunschweiger Zeitung ausgezeichnet wurde.

In diesem Jahr trafen sich die Azubis jedoch nicht nur in der Werkstatt, sondern wagten sich gemeinsam mit einem Segelboot auf hohe See - Teambildung unter vollen Segeln.

8. Oktober 2019 // News, Praxis und Konzepte
07Okt

Deutsch-polnischer Kongress in Großpolen

Die seit dem Jahre 2006 bestehende Kooperation zwischen Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) in Niedersachsen und Werkstätten der Region Großpolen wurde im Rahmen eines gemeinsamen Kongresses am 25./26.09.2019 in Mosina/Großpolen reflektiert und weiterentwickelt.

Geschäftsführer, Leitungs- und Fachkräfte aus den jeweils an der Kooperation beteiligten Werkstätten aus Niedersachsen und Großpolen waren nach Mosina angereist, um gemeinsam einen Rückblick über ihre bisherige Kooperation zu halten, über mögliche neue Formen nachzudenken und sich auszutauschen sowie auch einen Blick in den europäischen Vergleich vorzunehmen.

7. Oktober 2019 // News, Praxis und Konzepte
12Aug

LAG:WfbM-Modellprojekt Übergang TaFö – EV WfbM

Menschen mit hohem Assistenzbedarf sind bildungsfähig, diese Fähigkeit endet nicht automatisch mit der Schulbildung, sondern muss in der Beruflichen Bildung fortgesetzt werden. Die LAG:WfbM Niedersachsen engagiert sich schon seit langem für den Personenkreis der Menschen mit hohem Assistenzbedarf und setzt sich für verbesserte Rahmenbedingungen ein, damit auch dieser Personenkreis zu seinem Recht auf Berufliche Bildung in der für ihn angemessenen Form kommt.
Auf der Grundlage eines Grundsatzbeschlusses der LAG:WfbM-Mitgliederversammlung im November 2014 zum Thema „Berufliche Bildung und Teilhabe am Arbeitsleben für Menschen mit hohem Assistenzbedarf in Niedersachsen“ hat eine Arbeitsgruppe ein Konzept für ein Modellprojekt zum Thema Berufliche Bildung für diesen Personenkreis erarbeitet. Danach ist es gelungen, das Konzept mit dem Landessozialamt als überörtlichem Sozialhilfeträger und der Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen der Bundesagentur für Arbeit als zuständige Leistungsträger abzustimmen und schließlich zur Umsetzung zu vereinbaren.

12. August 2019 // News, Praxis und Konzepte, Politik
23Jul

WfbM-Übergänge allgemeiner Arbeitsmarkt 2018

Wie jedes Jahr hat die Arbeitsagentur Hannover der Bundesagentur für Arbeit im Vergleich zu den Vorjahren einen Bericht über Übergänge/Beschäftigungen von Menschen mit Behinderung aus WfbM auf den allgemeinen Arbeitsmarkt erstellt. Der Bericht enthält auch Angaben darüber, wie viele WfbM-Beschäftigte in 2018 das Budget für Arbeit in Anspruch genommen haben.

Am Stichtag 31.10.2018 wurden in Niedersachsen insgesamt 34.324 Menschen mit Behinderung in 79 anerkannten Werkstätten beschäftigt, gefördert und betreut.
Davon:
im Eingangsverfahren (EV)/ Berufsbildungsbereich (BBB): 3.859
im Arbeitsbereich (AB): 28.798
in Fördergruppen (FB), die der Werkstatt angegliedert sind (gem. § 219 Abs. 3 SGB IX): 1.667

23. Juli 2019 // News, Praxis und Konzepte, Politik
1 2 3 4 5 6